Eine Schülerfirma ist ein lebendiges Unternehmen, das sich stetig verändert, entwickelt und nach und nach wächst. Ganz wie die Kinder. Hier können Sie uns auf dieser Reise begleiten! 

 


Ein neuer Meilenstein -  

Kiosk, Krimskrams und Köstlichkeiten.


Das Konzept wächst mit - Feinschliff an der Grundidee der Schülerfirma

Nach und nach haben sich die Startideen der Schülerfirma durch den Input der Kinder in den verschiedenen Klassen und Jahrgangsstufen gewandelt und weiterentwickelt: Die Weddinge stehen mittlerweile für mehr als nur Popcorn und Kräutersalz, sondern für die Idee einen kleinen Kiosk mit einem lebendigen Kauf- und Verkaufssystem in der Schule entstehen zu lassen, der sich an den Bedürfnissen und Ideen der Kinder orientiert. Der Grundgedanke weiterhin -  das Schul- und Pausenleben für Kinder und Lehrkräfte verschönern und Raum für produktives Handeln bieten! An der Stelle schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf eine mögliche Weiterentwicklung des Logos, das die offene Verkaufs-Idee stärker zum Ausdruck bringen soll. Popcorn und Kräutersalz sowie die anderen liebevoll entwickelten Produkte erhalten ihren Platz im Konzept eines Pausenverkaufs in Kiosk-Form.

 

Die Weddinge stehen ab jetzt für Kiosk, Krimskrams und Köstlichkeiten!

 

Und natürlich weiterhin: Von Kids. Aus'm Kiez. 


Hilfe zur Selbsthilfe - Die Raumgestaltung

Nach dem dritten Popcornverkauf der Weddinge finden die Dinge so langsam ihren Platz und die Strukturen zur Selbstorganisation der Kinder werden weiter ausgebaut. Das Ziel: Die Dinge sollen kinderleicht zu finden und selbständig zu benutzen sein. Die Umgebung soll so nach und nach zum dritten Pädagogen werden und die Kinder im selbständigen Handeln fördern.


Weiterhin: Sponsoren und Unterstützer gesucht!

Je größer die Ideen und Träume umso größer der Unterstützungsbedarf bei der Realisierung! Um bald mit dem Pausenverkauf richtig loslegen zu können, arbeiten die Kinder aktuell fleißig an Werbe-Ideen, um Unterstützer zu finden und die neu gegründete Schülerfirma innerhalb und außerhalb der Schule bekannter zu machen und so auch Spenden für das Startkapital zur Umsetzung der Kiosk- und Schülerfirmenwerkstatt-Idee zu sammeln.


Mit Liebe zum Detail - Schreibwaren als Kunstwerke

Mit viel Liebe zum Detail hat die 1,2,3c kleine Notizhefte gestaltet. Aus den Schreibwaren sind so regelrechte kleine Kunstwerke entstanden. Diese sind nun für kleines Geld in den Pausen zu erwerben. 


Popcorntüten - Handmade aus dem Hort

Ein großes Dankeschön an Danny und den Hort für Ihr Engagement! Die Tüten der Weddinge werden nun handmade und unter Einsatz von Tupf- und Aquarelltechnik im Nachmittags- und Ferienbereich hergestellt. Die ersten Entwürfe und Prototypen können sich sehen lassen und ihr Einsatz wird zeitnah beim nächsten Popcornverkauf getestet. Keine Tüte ist so wie die Andere - der Popcornkauf wird so noch mehr zu einem Erlebnis! 



Verfassen und Herstellen der Berufe-Karten


Produktion der neuen Popcorn-Bons


Der Traum von einem Kiosk auf dem Schulgelände


JUNIOR primo hinterlässt Spuren und Geschenke in der Schülerfirma

JUNIOR primo hat nicht nur kleine Geschenke und Spuren in der Schülerfirma hinterlassen, sondern auch so einiges an Lernerfahrungen zu neuen Themen! Danke, dass wir mit der Schülerfirma als Pilotschule in Berlin  von dem Unterrichtsmaterial profitieren durften!



Erfahrungen in Wort und Bild

Nicht nur in Texten und mit Worten, sondern auch künstlerisch haben sich die SchülerInnen wiederholt mit den Erfahrungen in der Schülerfirma auseinandergesetzt. Von der Farbgestaltung der Popcorn-Maschinen bis hin zu den Plakaten an den Türen - die Weddinge beweisen Blick für's Detail!


Ganz schön viel Papier - Eine Mappe für die Firmenunterlagen

Garnicht so leicht die Planung, Auswertung und Weiterentwicklung eines Pausenverkaufs. Und wohin nur mit den ganzen Unterlagen? Eine Aufteilung auf die einzelnen Schulfächer machte wenig Sinn und so wurde schnell der Wunsch nach einer eigenen Wedding-Mappe für die Firmenunterlagen laut. Steht das Thema 'Weddinge' mal wieder auf dem Stundenplan haben die Kinder nun immer eine eigene Mappe mit passendem Deckblatt parat und können sich dem Thema strukturierter widmen.



Der erste Einkauf im Großhandel - Einkaufen mit Köpfchen

500g Popcornmais für 1,90€ oder doch besser 5kg für 7,00€? Das Prinzip des Einkaufs im Großhandel wurde von den Weddingen schnell befürwortet. Besonders nachdem die Weddinge bei dem letzten Pausenverkauf trotz zahlreichen kleinen Popcornmais-Packungen am Ende vor leeren Tüten standen und den ein oder anderen Kunden auf den nächsten Verkauf vertrösten mussten.



Preisreduzierung und neues Layout der Bons

Popcorn ist für alle da. Das fanden auch die Weddinge und haben die Preise bei ihrem zweiten Pausenverkauf deutlich reduziert. So soll es allen Kindern möglich sein schon mit einem kleinen Teil des Taschengeldes bei Wunsch Popcorn in der Schule zur Stärkung und Versüßung des Schulalltages zu erstehen.



So geht Popcorn - Auf der Suche nach der perfekten Anleitung

Die Partnerklasse Jülc hatte viele Fragen zur Popcornherstellung und dem Pausenverkauf der vierten Klasse. So wurde die Kleinen kurzerhand zu einer Produktpräsentation in der Klassenraum der 4c eingeladen und verfassten im Anschluss fleißig bebilderte Anleitungen über das Gesehene und Gelernte.


Herausgeputzt! Die erste Projektpräsentation

Für den Besuch des Koordinators der Berliner Schülerfirmen des JUNIOR-Programms, Fabian Jennen, haben sich die Weddinge alle Mühe gegeben und den Klassenraum für die erste Projektpräsentation der Schülerfirma herausgeputzt. Jetzt heißt es Daumen drücken und überzeugen.


Bons statt Bargeld

Ab jetzt ist es noch leichter Popcorn zu kaufen. Ganz entspannt einen Bon erstehen und mittwochs am Popcorn-Tag einlösen. So macht Naschen Freude! Das Farbsystem hilft nicht nur den Weddingen sich zu orientieren, sondern auch den LehrerInnen und MitschülerInnen. Wer möchte kann die Bons auch auf Vorrat kaufen oder als Gutschein verschenken. Das Konzept soll auch helfen den Popcorn-Verkauf Schritt für Schritt auf weitere Klassen auszuweiten.



Neue Ideen und große Träume

Denke groß! Das haben die Sechstklässler wörtlich genommen und mit viel Liebe zum Detail große Pläne und Visionen für die Schülerfirma skizziert. 


In unserem Bunde der Dritte...Herzlich Willkommen liebe 6c!

Ab jetzt haben wir neue, tatkräftige Unterstützung an Bord: Die Klasse 6c hat einstimmig (!) entschieden Teil der Schülerfirma zu werden. Danke für das Vertrauen und Interesse! Auf ein aufregendes letztes Halbjahr zusammen! 


Unterstützung in der Schule? Etwas besonders Schönes!

Ein großes Dankeschön an unsere ersten schulinternen Unterstützer! Die ersten zwei Spenden über 10 Euro sind bei den Weddingen eingegangen und zu den Dankeschön-Leinwänden gesellten sich schnell zahlreiche Dankeschön-Briefe der Kinder in Herzchenform! Die Unterstützung und der damit verbundene Zuspruch zu der Idee der Schülerfirma motivieren sehr. Danke dafür! In der Vitrine sind bereits neue Leinwände in verschiedenen Farben eingezogen. Hier ist für jeden das Passende dabei!


Ab jetzt sind wir leichter zu finden!

Wo findet man die Weddinge überhaupt? Und was machen die nochmal genau? Der dritte Stock im Neubau verweist nun deutlicher auf den kleinen Werkstattraum der Weddinge und den Popcornverkauf. Danke an unseren zweiten Hausmeister Yves für das schnelle Aufhängen der Bilder!


Der nächste Mittwoch naht - Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Damit es nächsten Mittwoch so gut aussieht wie am ersten Verkaufstag (und noch besser) wird weiter getüftelt und gewerkelt. Im Flur haben nun ein paar neue Werbeschilder Einzug gehalten und der Versuch der Rhythmisierung der Verkaufstage geht weiter!


Auf der Suche nach dem perfekten Popcorn-Tag

An welchem Wochentag lässt sich  das Popcorn am Besten verkaufen und warum? Die Kinder einigten sich überraschend schnell und einstimmig auf den Mittwoch. Der Rhythmus ist dabei noch offen (wöchentlich, monatlich...). Wer Lust hat mehr über die Gründe der Tageswahl zu erfahren, kann sich die Antworten und Begründungen der Kinder hier durchlesen. Und nicht vergessen: Mittwoch ist Popcorn-Tag!


Herzallerliebst! Anstecker und der 'Wedding' zum Mitnehmen

So ein überstandener erster Pausenverkauf muss gebührend gefeiert werden! Die Weddinge schmücken sich nun stolz mit kleinen Herz-Ansteckern und sind sehr gespannt auf den weiteren gemeinsamen Weg! Die von der Firma Edding gespendeten Lippenpflege-Stifte wurden spontan schon mit einem 'W' verziert. Wo die Labellos ihren Einsatz finden? Wir überlegen uns etwas!


Auswertung und Selbstreflexion

Die Weddinge haben den ersten Pausenverkauf sehr genossen und sich über die Nachfrage und das positive Feedback sehr gefreut! Ein schönes Gefühl für die Kinder und alle Beteiligten, etwas auf den Weg gebracht zu haben, das funktionieren und wachsen könnte! Und natürlich waren die Weddinge nach ersten Pausenverkauf sofort wieder am Grübeln und begannen mit dem Weiterentwickeln der Idee. Luft nach oben? Immer! 


Der erste Pausenverkauf!

Nach intensiver Vorarbeit war es endlich so weit! Am 11.1.2018 fand der erste Pausenverkauf der Weddinge in der ersten großen Hofpause statt. Danke an die gut gelaunten und geduldigen Parallelklassen und alle ehrenamtlichen Unterstützer für den schönen Start!


Vom 'Standbauer' zum 'Tütenbefüller' - Berufe und Aufgaben

So ein Pausenverkauf will organisiert sein. Das haben auch die Weddinge schnell gemerkt...Aufgaben und Berufe wie 'Standbauer' und 'Tüten-Befüller' mussten erfunden und benannt werden. Garnicht so einfach an alles zu denken! In kleinen Rollenspielen und mit Aufgabenkärtchen wurde fleißig das Kaufen und Verkaufen geprobt.


Räumliche Veränderung und Entwicklung

Der Klassenraum verändert sich und entwickelt sich mit. Die Schülerfirma zieht nun nach und nach auch im Klassenraum ein und die Dinge finden ihren festen Platz.


Hauptsache mit Herz - Farben und Preise

Inspiriert durch die Popcorntüten in verschiedenen Farben und Größen wurde weiter am Farb- und Preiskonzept gefeilt. Durch das Farbsystem soll es nun einfacher möglich sein, sich in verschiedenen Schlangen für die unterschiedlichen Größen der Popcorntüten anzustellen und so schneller an sein Ziel als Kunde zu gelangen.


So ein Pausenverkauf will geplant sein...

Die Kinder kamen bei der Organisation des ersten Pausenverkaufs ordentlich ins Grübeln: Wo stellen wir die Tische am Besten auf? Wer verteilt das Popcorn und wer übernimmt die Kasse? Wie wechseln wir das Geld? Machen wir zwei Schlangen zum Anstellen? Die Konzepte und Ideen zur Raumnutzung und die damit verbundene Aufgabenverteilung wurde von den Viertklässlern heiß diskutiert.


Mit Glitzer und Hingabe - Ein Dankeschön für unsere Unterstützer

Mit Glitzer und viel Hingabe sind in der 1,2,3 c kleine Kunstwerke als Dankeschön für die Unterstützer unserer noch jungen Schülerfirma entstanden. Für Spenden, die 10 Euro übersteigen, erhält der Sponsor an der Schule nun eines dieser Unikate als persönliches kleines Dankeschön. Natürlich nur so lange der Vorrat reicht. Tun Sie Gutes und bringen Sie gleichzeitig ein bisschen Wedding und Glitzer in Ihr Leben!

 


Unsere Popcorn-Maschine hat Zuwachs bekommen!

Danke für die großzügige Spende einer zweiten Popcornmaschine! Ab jetzt produzieren wir doppelt so schnell und doppelt so viel. Und die ältere erste Maschine ist nun in guter Gesellschaft!


Flauschiger Besuch - ein Maskottchen für die Schülerfirma

Eine Firma ohne Maskottchen? Am letzten Schultag ist ein Teddybär (mit einem zu den Weddingen passenden Hut) in der Klasse eingezogen. Ein wirklich schönes Weihnachtsgeschenk für die Schülerfirma!


Aufgeräumt und sortiert! Die Schülerfirma richtet sich ein.

Material, Spenden und Ergebnisse des Engagements der Kinder brauchen ihren Platz. Heute war es endlich so weit: Der erste Schrank war vollständig entrümpelt, repariert und gereinigt und es konnte einsortiert werden! Ein großes Dankeschön an die fleißig und selbstständig wuselnden Weddinge!


Marktanalyse - eine sehr leckere und spannende Angelegenheit

Wie teuer soll das Popcorn eigentlich sein? Und schmeckt es den Anderen überhaupt? Welche Kundenwünsche gibt es? Die Auswertung der Rückmeldebögen war für die ganze Klasse eine ganz schön spannende und aufregende Angelegenheit! Die Weddinge haben das direkte und freundliche Feedback sehr genossen und bedanken sich an der Stelle noch einmal bei den Parallelklassen!


Erster Probebetrieb - Verkostung in den Parallelklassen

Mit unserer ersten kleinen Popcorn-Maschine wagten wir uns heute in den Probebetrieb. Mit viel Liebe und in den vorläufigen Verkaufsoutfits wurde Popcorn für MitschülerInnen und LehrerInnen in den Parallelklassen hergestellt. Dieses wurde dann in der Frühstückspause ausgeliefert und zusammen mit kleinen Fragebögen verteilt. Mit den Ergebnissen der Marktanalyse werden wir dann versuchen im nächsten Halbjahr mit ersten Pausenverkäufen zu starten! 


An Werbung und Verpackung feilen - Das 'Popcorn to go'

Coffee to go? Das ist doch von gestern! Wer mit der Zeit gehen will, knabbert am Popcorn to go. Zumindest wenn es nach den Plänen und Ideen der Weddinge geht. Auf der Suche nach geeignetem Verpackungsmaterial wurden kurzer Hand erstmal Kaffeebecher zweckentfremdet und umgestaltet. Der Vorteil: Diese sehen nicht nur aus wie winzig kleine Popcorn-Eimer aus dem Kino, sondern sie finden auch noch hervorragend Platz auf Schüler- und Lehrertischen und kippen nicht um. In welcher Verpackung es das Popcorn später einmal auf dem Schulhof zu kaufen gibt, ist weiterhin offen. Nur eines steht fest: Nachhaltig und plastikfrei soll es sein! Die Weddinge sind stets bemühte Umweltschützer und kleine Weltverbesserer.


Verpackungskunst

Schlichte weiße Papiertüten? Nicht mit den Weddingen! An den weißen Butterbrot-Tüten, die als Geschenkverpackung/Briefumschläge für die Weihnachtsflyer dienen, wurde sich kreativ ausgetobt und ausgelebt. Einige Kinder setzen dabei bereits ganz sorgfältig den Hinweis 'Werbung' ein.


Heiß diskutiert - Die offizielle Kleidung der Weddinge

Wie sollen die Weddinge eigentlich aussehen? Und woran lassen sich diese beim Pausenverkauf erkennen? Die Ideen der Kinder dazu waren vielfältig und wurden untereinander heiß diskutiert. Von Schürzen über Hüte und jahreszeitenabhängige Outfits mit Klassenbezug war alles dabei. Mal schauen worauf sich die Kinder einigen und welche Ideen sich realisieren lassen.


Unser erste Werbung

Werbung will gelernt sein. Plakate gestalten, Vitrinen dekorieren....die Weddinge werben mit Herz und vielen selbstgebastelten Sternen um Spenden für das erste Startkapital.


Weihnachtspost und Flyer erstellen

Ganz schön groß so eine Schule...wie gut, dass die Weddinge zwar zusammen aber arbeitsteilig werkeln. So waren die Briefe ruckzuck verpackt und die Umschläge gestaltet.


Weihnachtsproduktion der Weddinge

 Schneeflocken und Sterne halten Einzug! Um bekannter an der Schule zu werden und alle über die neue Schülerfirma zu informieren, hatten die Kinder die Idee ein kleines Weihnachtsgeschenk für Jeden an der Schule zu herzustellen. Die Weddinge einigten sich dabei auf Faltsterne und Schneeflocken.


Materialspende der Firma Edding!

Wir sagen Danke! So lässt es sich in der Geschenke-Werkstatt gleich noch viel besser werkeln.


Intensive Kräutersalz-Recherche

Gut Ding will Weile haben. Deswegen widmen wir uns unseren Produkt-Ideen mit viel Zeit und Hingabe! Bereits im Schuljahr 2016/2017 wurde fleißig im Schulgarten und in der Schule zum Thema Kräutersalz geforscht und gearbeitet. Auch im kommenden Jahr sollen die Kenntnisse der Kräutersalz-Herstellung weiter vertieft und angewendet werden. Die Weddinge haben schließlich Geschmack!


Ein Raum für die Werkstatt ist gefunden!

Ideen brauchen (Wirkungs-)Raum. Die Kinder haben es geschafft, sich durch eine fleißige Entrümpelungs- und Aufräumaktion einen eigenen kleinen Platz zu schaffen - Die Werkstatt der Weddinge. In dieser können die Weddinge dann später fleißig neue Pläne schmieden und ihre Ideen mit Hilfe der Lehrkräfte umsetzen lernen. Nach dem Entrümpeln steht jetzt allerdings erstmal das Einrichten an...es bleibt also spannend! 


Anfänge und Idee

Wer sind wir als Schülerfirma? Wie wollen wir sein? Und wie soll das Ganze überhaupt aussehen? Große und wichtige Fragen mit denen sich die Kinder in Wort und Bild mit viel Freude auseinandergesetzt haben. Alles weitere zu der Grundidee und den Anfängen findest du außerdem hier.